Magnesium

Veröffentlicht am 14.01.2016

Magnesium ist ein richtiger Allrounder – das ist nichts Neues. Eine Datenanalyse zeigte den Zusammenhang zwischen einer niedrigen Magnesiumeinnahme und dem Auftreten des metabolischen Syndroms. Daten über 24000 Teilnehmern wurden ausgewertet. Die Teilnehmer mit der höchsten Zufuhr hatten eine etwa um ein Drittel reduzierte Wahrscheinlichkeit für ein metabolisches Syndrom als schlecht versorgte. Mit jeden zusätzlichen 100 mg Magnesium sank das Risiko um 17 %.

Dibaba, Xun et al, Dietary magnesium intake and risk of metabolic syndrome: a meta-analysis. Diabet Med. 11/2014, 31 (11): 1301-09