Frühstück gegen Gewichtszunahme

Veröffentlicht am 10.02.2016

Wie wichtig der Start in den Tag mit einem Frühstück ist hat eine europäische Studie gezeigt (IDEFICS). Über 8800 Kinder zwischen 2 und 9 Jahren nahmen teil. Nochmals gezeigt wurde: wer nicht frühstückt nimmt zu! Übergewicht und schlechtere Blutfettwerte waren die Folge. Die Kinder waren mit Frühstück aktiver und leistungsfähiger. Problematisch erscheint, dass ein tägliches Frühstück offensichtlich nicht mehr zu den üblichen Gewohnheiten gehört. Bei den unter 10-jährigen Kindern waren es 20 %, die nicht (zu Hause) frühstückten. Daraus ist zu folgern, dass ein Frühstück nicht von den Eltern vorgelebt wird und auch sie nicht frühstücken bzw. den Coffee-to-go im Laufschritt so nebenbei im Auto oder auf dem Weg zu U- oder S-Bahn konsumieren.

Fazit: Es gibt viel zu tun, um hier mit einfachen Mitteln einen kleinen Beitrag im Kampf gegen Übergewicht und Diabetes zu leisten. Habe in der Literatur an anderer Stelle die Zahl einer Gewichtszunahme von 3 kg gefunden, wenn nicht gefrühstückt wird.

Nagy, Kovacs,Morena, Veidebaum et al, IDEFICS consortium Percentile reference values for anthropometric body composition indices in European children from the IDEFICS study, International Journal of Obesity 9/2014 , 38: 15-25